SVBP Schweizerischer Verband des Berberpferdes
 ASCB Association Suisse du Cheval Barbe

Mitglied der O.M.C.B. Organisation Mondiale du Cheval Barbe


  


Archiv


 

P R O T O K O L L

der

GENERALVERSAMMLUNG

vom  17. Mai 2008

bei Sabina und Werner Frey in Oberentfelden

 

Anwesende: Kristina Assandri, Esther Blaser, Sabina Frey, Werner Frey, Karin Kieselbacher, Sanja Leuenberger, Karin Müller, Andrea Rüegger, Christa Wyttenbach, Claudia Zeder und Daniel Zeder.

Entschuldigt: Ursula Götschmann, Antoine und Erwin Hitzinger-Wälti, Urs Rüegger und Petra Schneeberger.

 
Traktandenlist
e:

  1. Begrüssung
  2. Wahl des Stimmzählers
  3. Lesen und Genehmigung des GV-Protokolls 2007
  4. Jahresbericht der Präsidentin
  5. Bericht der Kassierin und Budget 2008
  6. Bericht der Revisoren
  7. Dechargeerteilung an den Vorstand
  8. Mutationen
  9. Wahlen                    
  10. Herdebuch
  11. Jahresprogramm 2008
  12. Diverses

 

  1. Begrüssung. Sanja begrüsst die Anwesenden und dankt für ihr Kommen.

 

  1. Wahl des Stimmzählers. Daniel Zeder wird als Stimmzähler gewählt.

 

  1. Lesen und Genehmigung des GV-Protokolls 2007. Andrea liest das GV-Protokoll 2007 vor und es wird einstimmig genehmigt.

 

  1. Jahresbericht der Präsidentin. Sanja blickt zurück auf ein erfreuliches Jahr. Der Bericht ist in der Beilage des Protokolls zu finden.

 

  1. Kassenbericht. Esther liest den Kassenbericht vor. Es liegen keine Besonderheiten vor und niemand hat Fragen, also wird der Kassenbericht ohne Gegenstimme genehmigt.

 

  1. Bericht der Revisoren. Kristina und Christa haben die Kasse geprüft und für richtig erklärt. Die Kasse wurde sehr sorgfältig und übersichtlich geführt. Die Revisoren empfehlen die Kasse zu genehmigen, was auch einstimmig  erfolgt.

 

  1. Dechargeerteilung an den Vorstand. Werner schlägt vor, dem Vorstand Decharge zu erteilen. Dies wird ohne Gegenstimme gemacht.

 

  1. Mutationen. Austritte: Helmut Piller.  Aufnahmen: Karin Kieselbach; Uwe Maschmann; Karin Müller. Herzlich willkommen in den Verband!

 

  1. Wahlen. Wahlen stehen keine vor.

 

  1. Herdebuch. Andrea berichtet, was punkto Herdebuch im letzten Jahr gelaufen ist. Es wurden 13 Fohlenpapiere ausgestellt, davon 6 von Fohlen aus den Jahren 2005 und 2006. 7 Fohlen kamen im letzten Jahr auf die Welt. Wir haben nun 50 eingetragene Pferde in unserem Herdebuch, letztes Jahr waren es nur 27. Also eine erfreuliche Steigerung um fast das Doppelte! Die Zusammenarbeit mit der Herdebuchführung des Freiberger Zuchtverbandes (SFZV) läuft ziemlich langsam, aber sonst gut.

 

  1. Jahresprogramm 2008. Idéen gibt’s viele, aber bis jetzt hat es jeweils an der Umsetzung gehapert.

 

Im Juni macht Esther ihren Hof auf und am 14. Juni organisiert sie einen Tag der offenen Tür. Sabina fragt, ob vielleicht jemand vom Verband mit Pferd mitmachen würde. Claudia und Karin (Müller) zeigen sich interessiert.

 

Viele Mitglieder möchten, dass wir im Verband eine Körung durchführen. Um eine Körung durchführen zu können, müssen wir wirklich genug Pferde zum Vorführen haben, mindestens 15 Stück. Christa und Claudia besitzen je einen 7-jährigen Hengst, welche beide bereit zur Körung wären. Der Vorstand wird nun sehr bemüht sein, eine Körung in diesem Herbst zu organisieren.

 

  1. Diverses. Kristina schlägt vor, dass die Stuten- und Hengstbesitzer  sich treffen, um die Zuchtziele gemeinsam zu diskutieren und festzulegen.

 

BEA 2009 ist vom 15. – 24. Mai, also viel später als sonst. Sabinas Anliegen für die nächste BEA ist, dass alle die mitmachen möchten, sich auch an der Arbeit am Stand und am Pferd beteiligen (was bisher nicht immer der Fall war). Eigentlich eine Selbstverständlichkeit!!

 

Es wird vorgeschlagen, eine Sparte Partbred im Herdebuch zu führen, damit die Nachkommen unserer Hengste, die eine Stute einer anderen Rasse gedeckt haben, die Möglichkeit bekommen eingetragen zu werden. Der Vorstand wird die Angelegenheit prüfen.

 

Ende Der GV: 15 Uhr 45.                                                      Evilard, den 19. Juni 2008

 

Andrea Rüegger, Sekretärin                                                 Sanja Leuenberger, Präsidentin

nach oben▲