SVBP Schweizerischer Verband des Berberpferdes
 ASCB Association Suisse du Cheval Barbe

Mitglied der O.M.C.B. Organisation Mondiale du Cheval Barbe


  


Archiv


 

P R O T O K O L L

der

GENERALVERSAMMLUNG

vom  21. März 2009

bei Sabina und Werner Frey in Oberentfelden


Anwesende
: Esther Blaser, Sabina Frey, Werner Frey, Margrit Gautschi,  Ursula Götschmann, Karin Kieselbach, Sanja Leuenberger, Karin Müller-Wettstein, Lisa Rohner, Andrea Rüegger, Claudia Zeder und Daniel Zeder.

Entschuldigt: Christa Amacher-Wyttenbach, Kristina Assandri, Yvonne Gränicher, Celine Gunsch-Dirlewanger Antoinette und Erwin Hitzinger, Uwe Maschmann, Petra Schneeberger, Gerda Staudenmann und Monica Zuber.

 
Traktandenliste:

  1. Begrüssung
  2. Wahl des Stimmzählers
  3. Lesen und Genehmigung des Protokolls der GV 2008
  4. Jahresbericht der Präsidentin
  5. Bericht der Kassierin und Budget 2009
  6. Bericht der Revisoren
  7. Déchargeerteilung an den Vorstand
  8. Mutationen
  9. Wahlen
  10. Herdebuch
  11. Jahresprogramm 2009
  12. Diverses

 

  1. Begrüssung.  Sanja begrüsst die Anwesenden und dankt für ihr Kommen.
     
  1. Wahl des Stimmzählers. Werner Frey wird einstimmig als Stimmenzähler gewählt.
     
  1. Lesen und Genehmigung des Protokolls der GV 2008. Andrea liest das GV-Protokoll 2008 vor und dieses wird einstimmig genehmigt.
     
  1. Jahresbericht der Präsidentin. Das Jahr 2008 war für den SVBP erfolgreich und wohltuend. Die Eintragung von Fohlen und Jungpferden hat sich bei unserer Herdebuchstelle positiv verändert. Wir sind auch für die Zuchtwertschätzung auf einem guten Weg. Die Beurteilungsbögen für die Stuten und Hengste haben bei unseren Mitgliedern einen guten Anklang gefunden. Den wohl grössten Erfolg konnten wir im Oktober 2008 in Holziken mit der ersten offiziellen Körung mit OMCB-Richtern verbuchen. Für den grossen Erfolg unseres Verbandes danke ich in erster Linie dem Vorstand, aber auch unseren treuen Mitgliedern. Wir sind auf einem guten Weg!
  2. Kassenbericht. Esther präsentiert den Kassenbericht. Es gibt keine Fragen, und so wird der Kassenbericht ohne Gegenstimme genehmigt.
     
  1. Bericht der Revisoren. Da beide Revisoren abwesend sind, liest Esther Blaser den Revisorenbericht vor. Darin wird die gute und klare Kassenführung erwähnt. Die Revisoren empfehlen, den Bericht zu genehmigen. Dieser wird anschliessend einstimmig genehmigt.
     
  1. Déchargeerteilung an den Vorstand.  Werner Frey  schlägt vor, dem Vorstand Décharge zu erteilen. Dies erfolgt ohne Gegenstimme.
     
  1. Mutationen.  4 Neue Mitglieder wurde in den Verband aufgenommen: Peter Götschmann, Celine Gunsch-Dirlewanger, Gerda Staudenmann und Monica Zuber.
     
  1. Wahlen. Es stehen in diesem Jahr keine Wahlen an.
     
  1. Herdebuch. Im 2008 hatten wir 3 Geburten von Fohlen. Claudia Zeder fragt was mit einem Fohlen von Ihrem nicht gekörten Hengst Najm und ihrer Stute Ifrane punkto Papiere geschieht. Sanja Leuenberger erklärt, dass das Fohlen Identifikationspapiere bekommt und eingetragen werden kann. Es gibt aber keinen Abstammungsschein.  -  Sanja hat erfahren, dass die Zuchtwertschätzung unbedingt bis Ende dieses Jahres für unseren Verband gemacht werden muss.  -  Das umgearbeitete Herdebuchreglement wird allen Mitgliedern rechtzeitig vor der GV 2010 zugeschickt.
     
  1. Jahresprogramm 2009. Am Tag des Pferdes, 5. September, können alle, die Pferde haben, bei sich zuhause etwas für Besucher organisieren. Z.B. Reiten für Kinder, einen kleinen Parcours mit Führen eines Pferdes oder zusammen mit Nachbarn was organisieren. Unter www.sportverband.ch kann man sich anmelden.  -  Esther Blaser schlägt vor, dass sie einen Besuch beim Landesgestüt Marbach (D) organisieren könnte. Das Interesse wäre auf jeden Fall da.  -  Margrit Gautschi meint, dass wir in Zukunft viel früher für die BEA und OFA planen sollten.  -  Esther Blaser, mit Unterstützung von Karin Kieselbach, stellt sich als Organisatorin für Veranstaltungen zur Verfügung.
     
  1. Diverses. Karin Müller möchte eine Mitgliederliste. Esther Blaser wird allen Mitgliedern eine Liste schicken.


Ende der Sitzung; 15 Uhr 30
 

Für Das Protokoll:                                                                 Die Präsidentin: 

Andrea Rüegger                                                                   Sanja Leuenberger
 

nach oben▲